30.09.2017, von Michael Gernböck

Atemschutz-Einsatzübung

Am Freitag fand bei uns eine kleine Atemschutz-Einsatzübung statt.

Wie auch die Feuerwehr kommt das THW hin und wieder in die Lage, bei schwierigen Sichtbedingungen wie zum Beispiel Brandrauch unter vollem Atemschutz in die Einsatzstelle vordringen zu müssen.

Deswegen fand am Freitag eine Einsatzübung für die Atemschutzgeräteträger in einem nahegelegenen Vereinsheim statt. Es ist wichtig, dass wir für die Übung immer neue Objekte verwenden, damit sich die Helferinnen und Helfer im Rauch wirklich orientiere müssen und nicht den bekannte Weg durch ein Gebäude erahnen können.

Auf dem Weg zur Einsatzstelle im Gebäude „verunglückte“ ein Helfer und beschädigte dabei seinen Lungenautomat. Der Rettungstrupp musste also nicht nur nachrücken um den Kammeraden zu retten, sondern auch noch ein dritten Atemschutzset mitführen um die verletzte Person versorgen zu können da sich durch den defekten Automat der Flaschendruck schon auf gut 50 Bar gesenkt hatte.

Routiniert und sicher führten unsere Helferinnen und Helfer die Übung durch, sodass wir schon nach kurzer Zeit wieder abrücken konnten.

Wir bedanken uns beim MSG Sonthofen für das zur Verfügung stellen unseres Einsatzortes!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: