Schwabmünchen, 22.05.2016, von A. Fleischer

Ausbildungswochenende in Schwabmünchen

Von Freitag, 13.05.2016 bis Montag, 16.05.2016 besuchte unsere Jugendgruppe den befreundeten Ortsverband Schwabmünchen. Dort wartete auf die beiden Jugendgruppen mit insgesamt 34 Jugendlichen ein Wochenende voller Ausbildung, Spaß und Übungen.

Freitag:

Gegen 17 Uhr ging es los. Mit unserem Jugendbus (VW T5), dem MzKW und unserem PKW-OV machten wir uns auf den Weg nach Schwabmünchen. Dort angekommen bekamen wir von den Jugendbetreuern ein paar Informationen über den Ortsverband und über das anstehende Wochenende. Nachdem auf dem Dachboden die Feldbetten aufgebaut und das ganze Gepäck von den Autos abgeladen wurde, gab es Abendessen. Den Abend verbrachten wir mit ein paar amüsanten Kennenlern-spielen.

Samstag:

Ausschlafen konnten wir am Samstag leider nicht, um halb 9 gab es pünktlich Frühstück, anschließend startete eine umfangreiche Stationsausbildung. Wie rette ich eine verletzte Person unter einem Auto, wie leiste ich Erste Hilfe und wie transportiere ich sie am besten ab, wie kann ich eine Verletzte Person aus dem Fenster des 1. Obergeschoss retten oder mich selbst oder eine andere Person abseilen bzw. hochziehen. Am Abend schauten wir Filme und spielten SingStar. Ab und zu unterbrachen uns unsere Ausbilder und ließen uns so schnell wie möglich unsere Dienstklamotten anziehen und auf dem Hof antreten. Nach kurzen Spielchen konnten wir dann wieder hoch in den warmen Dachboden.

Sonntag:

Nach einer weiteren eher kurzen Nacht hatten wir am Sonntag ein größeres Projekt vor uns. In zwei Gruppen bauten wir verschiedene Stege. Einen Chinasteg (Trümmersteg), um ein Trümmerfeld zu überwinden, und einen Tonnensteg um beispielsweise einen Fluss zu überqueren. Obwohl es auch durch die Zeitweise heiße Sonne recht anstrengend war, hat es allen viel Spaß gemacht und das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen. Erschöpft von der Arbeit liefen wir gleich danach in den Luitpoldpark. Dort zeigte uns der schwabmünchner Ortsbeauftragte zusammen mit einem Freund und Spielepartner wie man Discgolf spielt. Es hat echt viel Spaß gemacht, die Frisbee-ähnlichen Scheiben meterweit in einen kleinen Korb zu werfen. Und als wäre das nicht schon genug gewesen holten uns unsere Betreuer direkt im Park zu einer Nachtübung ab. 5 Jugendliche wurden zu Gruppenführern eingeteilt. Während wir beim Discgolf spielen waren bereiteten unsere Ausbilder alles für eine Übung vor. Es wurden Verletztendarsteller und Puppenversteckt unter Autos und auf einem Gerüstturm versteckt. Bei der Übung konnten wir einige Tricks anwenden, die wir zuvor bei der Stationsausbildung gelernt hatten. Nachdem wir gegen 23 Uhr mit der Übung und dem Abendessen fertig waren verbrachten wir noch gemütlich etwas Zeit in unseren Feldbetten.

Montag:

Immer noch recht erschöpft von dem vergangenen Tag stand nun schon wieder der Abschied an.
Schnell wurden die anstehenden Aufgaben verteilt und durch die mithilfe jedes Junghelfers konnte rasch alles wieder auf Vordermann gebracht werden. Kurz vor Mittag verabschiedeten wir uns von unseren Kolleginnen und Kollegen und rückten in Richtung Sonthofen ab.

Wir sind uns einig, dass dies ein tolles und lehrreiches Wochenende war, das wir so schnell nicht wieder vergessen.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: