Sonthofen, 23.10.2016, von A. Fleischer

Einsatzübung Atemschutz

Um die Atemschutzbefähigung beizubehalten müssen alle Atemschutzträger mindestens einmal pro Jahr an einer Einsatzübung teilnehmen. Diese fand am Freitag, 21.10.2016 statt.

Die Helfer benötigen zusätzlich eine UVV-Unterweisung (Unfallverhütungsvorschriften), die Gesundheitsuntersuchung G26.3 und sie müssen einmal im Jahr eine Atemschutzstrecke durchlaufen. Im THW Sonthofen findet die Einsatzübung und die Atemschutzstrecke zweimal pro Jahr statt.

Das Szenario der Übung war ein verrauchtes Gebäude, in dem bereits ein Atemschutztrupp vermisst wird. Es wurde angenommen, dass das obere Stockwerk bereits evakuiert wird. Somit waren die Ziele der Übung die Fluchtwege nicht zu versperren und zu verhindern dass sich der Rauch in den Fluchtbereich ausbreitet. Außerdem das ordnungsgemäße öffnen einer Türe, verhalten in Gefahrensituationen, das Ausschalten der Rauchquelle und das Belüften eines Raumes.

Am Montag begeben sich die Atemschutzträger des THW Sonthofen zur Atemschutzstrecke nach Kempten.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: