A7 (Hopferau), 27.08.2018, von Alexander Fleischer

THV – Rehkitze behindern Verkehr auf BAB A7

Die THV-Bereitschaftsgruppe unterstütze am Sonntag, den 26.08.2018, die Verkehrspolizei sowie die Bundespolizei bei einem Einsatz auf der Bundesautobahn A7 im Bereich des Reinertshofer Tunnels. Mehrere Rehe befanden sich im Bereich der Fahrbahn und sorgten immer wieder für gefährliche Situationen.

Gegen 11.30 Uhr rückten die Sonthofer THW-Helfer von ihrem Bereitschaftspunkt an der JET-Tankstelle ab. Um die Gefahr eines Massenunfalls zu beheben wurde die Autobahn für beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Zusammen mit der Bundespolizei und der Verkehrspolizei wurde der Wildschutzzaun an einer Stelle geöffnet und versucht das Rehkitz mithilfe einer Treibkette durch diese Lücke hinauszutreiben. Dies stellte sich als sehr schwierig heraus, da das scheue, flinke und kleine Tier immer wieder die Flucht ergriff und sich im dichten Gebüsch versteckte. Gegen 13.20 Uhr gelang es den Einsatzkräften das Tier in die Freiheit zu entlassen. Die Autobahn in Fahrtrichtung Süden wurde anschließend wieder freigegeben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: