Sonthofen, 29.07.2017, von Michael Gernböck

Zug übt EGS-Plattformen

Beim heutigen Zugdienst machten sich die erste und zweite Bergungsgruppe gemeinsam an das Thema EGS.

Das Einsatz-Gerüst-System, kurz EGS, ist eines der multifunktionalsten Einsatzwerkzeuge des THW. Vergleichbar mit dem Gerüst von Handwerkern kann das EGS auf nahezu unbegrenzt viele Weisen zusammengebaut werden und so in fast jedem Einsatz hilfreich sein. Aus diesem Grund schreibt das THW auch jährliche eine Ausbildung von mindestens 24 Stunden vor, damit die Helferinnen und Helfer über die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten unterrichtet sind und diese schnell anwenden können.

Am heutigen Ausbildungstag machten sich unsere Kräfte nach einer kurzen Einführung in die Theorie daran, eine Rettungsplattform LKW zu bauen. Mit dieser fahrbaren Bauweise können Personen aus Großfahrzeugen gerettet werden. Das Problem bei diesen Fahrzeuge ist dass im Gegensatz zum PKW die Personen so weit über dem Bodenniveau sind dass eine Rettung ohne Hilfsmittel nur schwer möglich ist. Die Plattform bietet so den Helfern die Möglichkeit, quasi ebenerdig in den LKW eindringen zu können.

Im Anschluss an das Mittagessen wurde eine Rettungsplattform Bahn aufgebaut. Kommen Züge zum Beispiel wegen Unfall oder technischem Defekt auf freier Strecke zum Stehen, gibt es keine Bahnsteigkannte zum Aussteigen sondern meistens einen metertiefen Hang neben dem Gleisbett. Mit der Rettungsplattform Bahn können Menschen selbst im Rollstuhl oder auf einer Krankentrage ohne Mühe aus dem Zug geholt werden.

Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen war währenddessen ausgefahren, um eine neues Schlauchkonzept zu prüfen. Es soll die Ausrückzeit noch weiter verkürzen indem weniger Schläuche gekuppelt werden müssen. Mehr dazu erfahren sie bald hier auf www.thw-sonthofen.de


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: