Immenstadt/Sonthofen, 28.01.2021, von Alexander Fleischer

Ein Impfzentrum zieht um

In Rekordzeit wurde am Donnerstagnachmittag das Oberallgäuer Impfzentrum von Immenstadt nach Sonthofen verlegt.

Noch bis mittags lief der Impfbetrieb in der Hofgarten-Stadthalle in Immenstadt. Direkt im Anschluss begann der Abbau. Um 16.00 Uhr rückten acht Helferinnen und Helfer des THW Ortsverband Sonthofen mit Unterstützung durch zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Sonthofen an. Die Kräfte verluden die gesamte Einrichtung in die Fahrzeuge des THW (MzKW und MLW 1) und in den V-LKW der Feuerwehr. Zahlreiche Stühle, Tische, Schränke, Plexiglas-Trennwände, Desinfektionsständer, Pavillons, Magnettafeln und Rollcontainer, Teppiche, Absperrständer, Desinfektionsmittel und Schutzausrüstung, Einsatzkleidung, Büromaterialien und noch vieles mehr wurden im Pendelverkehr nach Sonthofen transportiert.

Vor einem Gebäude der Sonthofer Grüntenkaserne verließ die Beladung die LKWs wieder. Alles wurde direkt an seinen zukünftigen Platz gebracht. Helferinnen und Helfer der Johanniter Unfallhilfe, die das Impfzentrum betreiben, bauten noch am Abend das Zentrum an neuer Stelle auf. Bereits am nächsten Tag um 12.00 Uhr sollen dort die Impfungen starten.

Nur aufgrund einer guten Organisation und dem erfolgreichen Zusammenspiel zwischen Landratsamt, Johanniter, Feuerwehr und THW konnte ein ganzes Zentrum, das über mehrere Wochen aufgebaut wurde, in wenigen Stunden an eine neue Wirkungsstätte umgezogen werden. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: